• Möller & Scheel
Als mein Kollege Michael Möller 1995, nur 6 Jahre nach mir, die Meisterprüfung im Augenoptiker-Handwerk erfolgreich abgelegt hatte, war uns schnell klar, dass wir ein gemeinsames Ziel hatten: Wir wollten uns mit einem eigenen Fachgeschäft selbständig machen.



2005 war es soweit. Ein schöner Laden und ein toller Name für unser Unternehmen war gefunden

Brillenstube


Seit Jahren entwickeln wir uns zum Familienoptiker. Die Mischung aus Jung und Alt macht für uns den besonderen Reiz aus.

Selbstverständlich war für uns, dass wir bereits kurz nach dem Start der Brillenstube jungen Menschen die Chance geben unseren Beruf zu erlernen.

Zurzeit begleiten wir den fünften Auszubildenden zur Gesellenprüfung.



Neben unserer Kernkompetenz, dem optometrischen Betreuen unserer Kunden sind wir technikbegeistert und bieten seit Neuestem einen Netzhaut-Scan an. Dieser ersetzt nicht den Besuch des Ophthalmologen, gibt uns aber eine weitere Möglichkeit der ausführlichen Kundenberatung.

Michael Möller ist durch seine Zusatzqualifikation der Spezialist für unsere Kunden mit Sehbehinderungen (Low Vision) und mittlerweile betreuen wir 3 Seniorenwohnheime.

Außerhalb der Räumlichkeiten unseres Fachgeschäftes in der Manfred-von-Richthofen-Straße führen wir auch Hausbesuche durch.

Auch können Sie uns auf besonderen Veranstaltungen in unserem Tempelhofer Kiez antreffen. Hier ist gute Tradition geworden, dass wir auf dem Kiezfest am Wolffring oder auf dem Kinderfest vom Tennis Verein Grün-Gold schnell mit den Menschen ins Gespräch kommen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Cookie-Policy und der Datenschutzerklärung einverstanden. Mehr Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung und im Impressum.